|| Vasen
  • three-d
  • three-d
  • three-d
  • three-d
  • three-d
  • three-d
  • three-d
  • three-d

Außergewöhnliche Designer Vasen im Vergleich.

Vase  "Omega" von Philippi im Design-Vergleich

Design: Philippi "Omega"

Extravaganz und Cleverness vereinen in sich im Vasen-Design von Philippi. Ein silberner, aus Edelstahl und auf hochglanz polierter Ring, aus dem ein Teil herausgenommen wurde. Sein Schwerpunkt verändert sich, je nachdem auf welcher Seite man die Vase mit Blumen bestückt - dies lässt die Vase wie eine Wippe agieren! Ein faszinierender Schwebezustand, dessen Etablierung man sich auch jederzeit durch leichtes Antippen wieder anschauen kann. Wer sich das noch nicht vorstellen kann: Ein Video auf der Seite des Herstellers zeigt, was gemeint ist: Video des Herstellers (Öffnet in neuem Tab) Der Name Omega wurde sicher nicht zufällig gewählt: Während die silberne Vase auf direkter visueller Ebene schon Ähnlichkeiten zum griechischen Buchstaben aufweist, so kann man am Ausdruck "Alpha und Omega - Anfang und Ende" beim Betrachten dieser ringförmigen Vase kaum Vorbeidenken. (Diese Vase bietet Platz für 5 bis 10 Tulpen.)
three-d 3D-Ansicht öffnen
Auf Amazon.de anschauen
Vase  von Multibros im Design-Vergleich

Design: Multibros

"Multibros " ist eine Marke der Firma Palleon, die auf den ersten Blick sicherlich nicht wie eine altehrwürdige Designschmiede wirkt, sondern vielmehr mit einem bunten Sortiment aus günstigen Haushaltswaren und Handwerkerzubehör handelt. Nichtsdestotrotz ist die Deko-Vase trotzdem spannend, weil die leichte Verdrehtheit in ihrer Gestalt einfach auffällt und unserer Meinung nach eine gute Idee ist. Wer's günstig haben mag und dennoch mal was Verquirltes möchte, schaut sich die Sache einfach genauer an. (Diese Vase bietet Platz für 25 bis 35 Tulpen.)
three-d 3D-Ansicht öffnen
Auf Amazon.de anschauen
Vase  "Coluna" von Blomus im Design-Vergleich

Design: Blomus "Coluna"

Polystone ist einfach ein gutes Material für interessantes Produktdesign - das haben sich auch die Designer von Blomus gedacht, die mit dieser Vase einen offenporigen, spröden und unbearbeiteten Look anstreben. Gelungen, wie wir finden! Diese Vase wird sich durch ihre minimalistische Gestalt in praktisch jede Umgebung problemlos einfügen und dabei mit fast jeder Blumensorte für ein spannendes Kontrasterlebnis sorgen. Die Vase ist in zwei weiteren Größen und einem weiteren, dunkleren Grauton verfügbar - und mit keiner der Optionen kann man was falsch machen. (Diese Vase bietet Platz für 25 bis 35 Tulpen.)
Vase  "Ball" von Cooee im Design-Vergleich

Design: Cooee "Ball"

Die Designwerkstatt Cooee Design ist ein 2005 gegründetes Familienunternehmen des bekannten Instagrammers Catrine Åberg (@catcooee) und ist im Süden Schwedens angesiedelt. Neben Victoria Beckham und der schwedischen Kronprinzessin sind auch wir absoluter Fan der Kunstwerke, die sie hervorbringt - darunter unter anderem diese kugelrunde Vase, die aus mattem Keramik in Handarbeit gefertigt wurde. Skandinavisch-minimalistisch, elegant und weich - ein unprätentiöser Blickfang in jedem Raum. Und wer's heller mag, der findet diese Vase ebenso in vielen freundlicheren und helleren Farbtönen vor. (Diese Vase bietet Platz für 20 bis 30 Tulpen.)
Vase  "Edge" von Cooee im Design-Vergleich

Design: Cooee "Edge"

Der kleine, rebellische Bruder zur Vase "Ball" stammt ebenfalls von Cooee und nennt sich passender Weise "Edge" - schließlich unterscheidet sich die Vase vor allem durch die Einteilung in 12 klare, nach oben und unten zulaufende Bahnen, die durch weiche Kanten im Material vollzogen wird. Die kleinen Dimensionen und das matte Finish entzücken gleichermaßen und bringen das gewisse Etwas auf jeden Tisch und in jeden Raum. (Diese Vase bietet Platz für 5 - 15 stark gekürzte Tulpen.)
three-d 3D-Ansicht öffnen
Auf Amazon.de anschauen
Vase  "Omaggio" von Kaehler im Design-Vergleich

Design: Kaehler "Omaggio"

Das Design dieser freundlich-nordischen Vase entspringt dem dänischen Designer-Team Elena Schou Nordenhoft und Ditte Reckweg im Auftrag der dänischen Traditionsmarke Kähler Design. Sie zeichnet sich aus durch eine schlichte, harmonische Form ohne scharfe Kanten und klare, breite, organisch verteilte Streifen in stahlblau. Sie passt perfekt in helle und freundliche Umgebungen im Landhaus-Stil und vermittelt - man entschuldige die Sentimentalität - ein Gefühl von Zuhause. Nicht umsonst kann die Design-Linie (die mittlerweile viel mehr umfasst als Vasen!) in Dänemark durchaus als Kult eingeordnet werden. Und als I-Tüpfelchen auf dem sowieso runden Gesamteindruck sitzt auch der italienische Name: "Omaggio" - zu Deutsch Huldigung, Hommage, Geschenk. Schöner wird's nicht! (Diese Vase bietet Platz für 25 bis 35 Tulpen.)
three-d 3D-Ansicht öffnen
Auf Amazon.de anschauen
Vase  von Bloomingville im Design-Vergleich

Design: Bloomingville

Der Schein des Amazon-Produktfotos trügt! Die Vase aus grobem Metall von Bloomingville ist tatsächlich so grün, wie sie hier aussieht - und überzeugt mit einer groben, rustikalen Struktur in nordischem Design. Und während Bloominville seit seiner Gründung durch Betina Stampe im Jahr 2000 mittlerweile Teil der amerikanischen Regent Holding geworden ist und dadurch stark expandieren konnte, so ist sich die Designwerkstatt im Herzen ihrer Designphilosophie treu geblieben: Freude bringendes Alltagsdesign in hervorragender Qualität! (Diese Vase bietet Platz für 20 bis 30 Tulpen.)
Vase  "Collier Noir Carre No 3" von Villeroy-&-Boch im Design-Vergleich

Design: Villeroy & Boch "Collier Noir Carre No 3"

Die Designer von Villeroy & Boch können es mal wieder nicht lassen und spielen in Sachen Eleganz und Handwerkskunst in einer ganz eigenen Liga. Die Vase "Collier Noir Carré No. 3" mutet an wie ein hochaufschießendes Ballkleid - das ansprechende Design aus matt reflektierendem, schwarzen Porzellan, zeichnet sich durch ein sanft ein- und wieder ausblendendens Carré-Muster aus, welches wie eine Halskette (aus dem Französischen "collier") um die Taille der Vase gelegt wurde. Wem die Vase dabei zu schmal und hoch daherkommt, der findet bei Villeroy & Boch noch viele weitere Vasen in gleichem Stil. Wir sind jedenfalls hellauf begeistert. (Diese Vase bietet Platz für 8 bis 15 Tulpen.)
Vase  "Jette" von WMF im Design-Vergleich

Design: WMF "Jette"

Die seit nunmehr über 160 Jahren existierende deutsche Qualitätsmarke WMF bleibt bei diesem speziellen Vasen-Design ihrem Namen treu (nicht umsonst steht die Abkürzung für Württembergische Metallwarenfabrik!) und bietet uns eine kleine, aber feine Vase aus hochglänzendem Cromargan Edelstahl. Durch ihre hohe Spiegelwirkung verschwindet die eigentliche Vase beinahe im visuellen Gesamteindruck und bettet sich daher nahtlos in fast alle Umgebungen ein. Wenn der Stil des Raumes auf Hochlanz poliertes Metall zulässt, dann erhält man mit dieser Vase gewohnt hohe Qualität und lang anhaltende Freude. (Diese Vase bietet Platz für 8 bis 15 Tulpen.)
Vase  "Lily Pad" von Kaiser-Porzellan im Design-Vergleich

Design: Kaiser Porzellan "Lily Pad"

Eine der sinnlichsten Vasenformen präsentiert uns der seit 140 Jahren existierende Porzellan-Gigant Kaiser Porzellan. Die Vase "Lily Pad" ist der Gestalt eines Seerosenblatts nachempfunden: Unten bauchig, oben spitz zulaufend und an der Längsachse leicht "eingerollt", so dass sich eine Kerbe nach Innen bildet - eine elaboriertere Vasenform haben wir selten zu Gesicht bekommen. Dass eine derart komplexe und verspielte Gestalt trotzdem so elegant und einfach daherkommt, zeugt von der Kompetenz und Hingabe der Designer bei Kaiser Porzellan. Wir sind hin und weg! (Diese Vase bietet Platz für 22 bis 32 Tulpen.)
three-d 3D-Ansicht öffnen
Auf Amazon.de anschauen
Vase  "Folded" von Menu im Design-Vergleich

Design: Menu "Folded"

Die Vase "Folded" imitiert wie der Name schon andeutet die Kunst des Faltens: Origami. Sie entstammt der handwerklichen Feder der dänischen Designerin Amanda Betz (Öffnet in neuem Tab), die ihren kreativen Prozess tatsächlich oft damit beginnt, Papier zu schneiden und zu falten. Sie ist Professorin an der Royal Danish Academy of Fine Arts, hat bereits Werke im MoMA store in NewYork verkauft und ist Teil der Jury des Danish Design Awards - nicht nur wir haben also die hohe Qualität ihrer Designs erkannt. Während diese Vase ihren Zweck als Halterung für Blumensträuße natürlich erfüllt, so ist sie fast als alleinstehendes Designobjekt mehr wert: Durch ihre Faltstruktur entwickelt sie ein faszinierendes Spiel aus Licht und Schatten und schafft es, sowohl stabil und "grob" als auch filigran und leicht zu wirken. Unnachahmlich! (Diese Vase bietet Platz für 20 bis 30 Tulpen.)
three-d 3D-Ansicht öffnen
Auf Amazon.de anschauen
Vase  "Spiegel Finish" von IMEEA im Design-Vergleich

Design: IMEEA "Spiegel Finish"

Manchmal darf's auch einfach und günstig sein: Die Vase von IMEEA kommt schlicht, elegant und leicht daher. Ein einfacher Zylinder aus Edelstahl, zum Boden hin abgerundet, hochgradig reflektierend. Elegant, unkaputtbar und unprätentiös, bettet sie sich nahtlos in die meisten Umgebungen ein. (Diese Vase bietet Platz für 20 bis 30 Tulpen.)
Vase  "Otto" von LSA-International im Design-Vergleich

Design: LSA International "Otto"

LSA International begeistert uns mit einer puristischen, handgemachten Glasvase, deren dicke Glaswände und noch dickerer Boden das Objekt fast zu einer Skulptur werden lassen - ihr einfaches aber sehr bestimmtes Design macht diese Vase zu einem Hingucker in jedem Raum. LSA Inernational fand seinen Ursprung in den 60er Jahren in London und wurde vom Polen-stämmigen Janusz Lubkowski und seiner Frau Ewa gegründet - heute führt seine Tochter Monika Lubkowska-Jonas das Unternehmen. Tradition und Handarbeit in Perfektion. (Diese Vase bietet Platz für 25 bis 35 Tulpen.)
Vase  "Poppy" von Applicata im Design-Vergleich

Design: Applicata "Poppy"

Klein aber fein gestaltet sich die Vase "Poppy" des dänischen Designers Anders Nørgaard für das skandinavische Label Applicata. Anders Nørgaard hat unter anderem die Sofagarnitur "Alpha" kreiert (in der sich sogar schon James Bond im Film "Ein Quantum Trost" geräkelt hat!) und präsentiert uns hier eine Mini-Vase aus reinem Eichenholz. Damit man auch gedankenlos Wasser in die Vase geben kann, wird ein Glaszylinder mitgeliefert, der nahtlos in die niedliche Holzvase passt. Wer seiner Raumdekoration einen skandinavisch-organischen Anstrich verpassen möchte, kann hier nichts falsch machen. (Diese Vase bietet Platz für 5 - 15 stark gekürzte Tulpen.)
Vase  "Kubus Lolo" von By-Lassen im Design-Vergleich

Design: By Lassen "Kubus Lolo"

Die Kubus Reihe von By Lassen hat ein entscheidenes Merkmal: Ein schwarzer Quader aus Metallstreben umrahmt und/oder hält das Objekt im Fokus - so auch bei der Vase Lolo. Den ebenfalls aus Metall gefertigten Vasen-Zylinder haben die Designer der dänischen Designschmiede so gestaltet, dass er auf dem oberen Ende des Metallquaders aufliegt und unten abgerundet wird, wodurch eine frei schwebende Wirkung entsteht. Visuell erzählt das Objekt also sowohl von Statik und Stabilität als auch Leichtigkeit und Leere. Faszinierend und eine absolute Augenweide! (Diese Vase bietet Platz für 20 bis 30 Tulpen.)
three-d 3D-Ansicht öffnen
Auf Amazon.de anschauen
Vase  "Tactile" von Menu im Design-Vergleich

Design: Menu "Tactile"

Das Studio Gamfratesi wurde gegründet vom dänischen Architekten Stine Gram und dem italientischen Architekten Enrico Fratesi - und es hat eine nicht enden wollende Liste an Design Awards angesammelt, von "Best upcoming designer" beim Bolig Magasinet Design Award im Jahre 2008 bis hin zu "Best Designer 2019" von Elle Decoration China im Jahre 2019. Mit ihrer Vase "Tactile" designte das Studio für das Label Menu eine verhältnismäßig breit geformte Vase aus poliertem Edelstahl, deren unterer Körper stabil und simplizistisch wirkt, während der obere Teil durch eine plötzlich zulaufende "Zerbrechlichkeit" überrascht. Einfach, ein bisschen großspurig in ihrer Gesamtwirkung und dadurch wirkungsvoll - so gefällt uns das! (Diese Vase bietet Platz für 25 - 35 Tulpen.)
Vase  "Pillar" von Cooee im Design-Vergleich

Design: Cooee "Pillar"

Die Experten matter Keramik zaubern eine weitere Designer-Vase aus ihrem Hut und setzen dabei den wahrgenommenen Schwerpunkt ihrer Vase "Pillar" überraschend in den oberen Bereich - ein Designkniff, den wir absolut gelungen finden, denn dadurch hebt sich die Gestalt dieser Vase deutlich von den anderen ab. Kombiniert mit der samtigen Oberfläche und der trotzdem vorhandenen Standfestigkeit, erzeugt diese Vase einen abgerundeten, eleganten Gesamteindruck. In fast jedem räumlichen Zusammenhang und ob mit oder ohne Blumen ein absoluter Hingucker! (Diese Vase bietet Platz für 5 - 15 Tulpen.)
Vase  "Diva" von Auerhahn im Design-Vergleich

Design: Auerhahn "Diva"

Die Marke Auerhahn begann ihre Geschichte im Jahre 1870 in Altensteig als Hersteller herausragender Silberschmiedekunst in höchster Qualität. Nach ihrer Übernahme durch WMF wurde die Marke allerdings aufgrund von zu großer Ähnlichkeit zu WMF selbst eingestellt. Doch wir alle wissen: Gutes Design stirbt nie! Mit etwas Glück kann man diese Hingucker-Vase immer noch erwerben und die eigenen Räumlichkeiten veredeln. Die von Jan Christian Delfs gestaltete Vase überzeugt durch eine Form, die augenscheinlich den physikalischen Gesetzen nicht gehorchen muss - ein rechteckiger Sockel mündet nach links oben strebend in einer kreisrunden Vasenöffnung, ohne dabei an Stabilität zu verlieren. Beeindruckend und selten, was will man mehr? (Diese Vase bietet Platz für 1 - 4 Tulpen.)
Vase  "Flux" von Rosenthal im Design-Vergleich

Design: Rosenthal "Flux"

Die Designlinie "Flux" stammt aus der Feder des Künstlerpaares Harry und Camila van Ierssel und verbindet einen standhaften, pragmatischen Vasenboden mit fließender, überraschender Sinnlichkeit am oberen Rand. Was in Theorie gar nicht funktionieren sollte, funktioniert in Realität ganz zauberhaft - egal, von welcher Seite man die Vase betrachtet, das Auge wird immer wieder an eleganten Linien und Schwüngen zwischen den beiden Polen hin und hergeführt. Kreativität und Eleganz vereinen sich hier zu einem absoluten Schmuckstück. (Diese Vase bietet Platz für 20 - 30 Tulpen.)
three-d 3D-Ansicht öffnen
Auf Amazon.de anschauen
Vase  "Lily" von Blomus im Design-Vergleich

Design: Blomus "Lily"

Die Designschmiede Blomus ist bekannt für ihr geradliniges und simplizistisches Design - und überzeugt auch bei dieser kleinen aber feinen Vase "Lily" aus Emaille. Der hier abgebildete Farbton "Metall" sorgt für eine ruhige und erhabene Wirkung, die Form ist einfach und elegant. Wer in seinen Räumlichkeiten gleich mehrere Vasen aufstellen und den Fokus vor allem auf die Blumen legen möchte, der landet mit dem freundlich-unprätentiösen Charakter diese Vase einen Volltreffer. (Diese Vase bietet Platz für 5 - 15 Tulpen.)
Vase  "Emotion" von Pasabahce im Design-Vergleich

Design: Pasabahce "Emotion"

Der Glaswarenhersteller Pasabahce existiert seit 1934 in der gleichnamigen Stadt in der Türkei, zeigt aber mittlerweile auch international mit mehreren Glaswarenwerken Präsenz. Die Designlinie "Emotion" zeichnet sich durch wunderschön geschwungene Glasformen aus - so auch diese große Vase, die am oberen Rand mit einer symmetrisch fließenden Welle zu begeistern weiß. Der dicke, solide Boden und die sich nach oben ausweitende Form runden das Design ab und sorgen bei jedem Anblick für große Freude. (Diese Vase bietet Platz für 20 - 30 Tulpen.)
Vase  "Ease" von ASA im Design-Vergleich

Design: ASA "Ease"

Immer wieder zeigt sich bei Produktdesign, dass einfache Lösungen oftmals die schönsten sind. So auch bei der Vase "Ease" von ASA. Aus schlichtem, weiß-glänzendem Keramik gefertigt, zeigt sich die große Vase in einer einfachen Tropfenform, die sowohl anmutig-elegant als auch bescheiden daherkommt. Oder um es auf den Punkt zu bringen: Einfach schön! (Diese Vase bietet Platz für 20 - 30 Tulpen.)
double-down

Weitere Produkte auf Designgeek.de